Radfernweg “Thüringer Städtekette”

Radfernweg „Thüringer Städtekette“ – Prunkvolle Residenzen und Welterbestätten

Dieser Radweg verbindet sieben Städte, bietet die Möglichkeit, viele historische Kulturdenkmäler sowie UNESCO-Welterbestätten zu erkunden und führt zudem durch einzigartige Landschaften quer durch Thüringen. Alle Städte entlang des Weges verfügen über eine direkte Bahnanbindung. Somit ist es möglich, auch nur einzelne Teilabschnitte bequem radeln zu können.

Karte Radfernweg „Thüringer Städtekette“
Karte Radfernweg „Thüringer Städtekette“

Route:

  • Eisenach – Gotha – Erfurt – Weimar – Jena – Gera – Altenburg

Gesamtlänge:

  • 230 km

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Wartburg in Eisenach
  • ehemalige Residenzstadt Gotha
    • barocke Schlossanlage Friedenstein
    • 350 Jahre altes Gewölbe der Befestigungsanlage
    • original erhaltenes barockes Ekhof-Theater
  • Burgen „Drei Gleichen“
  • Landeshauptstadt Erfurt
    • Kirchenbauensemble Dom St. Marien und Kirche St. Severi
    • Festung Citadelle Petersberg
    • Krämerbrücke (längste komplett bebaute und bewohnte Brückenstraße Europas)
    • Erfurter Gartenbauausstellung
    • Augustinerkloster, in dem Martin Luther als Mönch lebte
  • Klassikerstadt Weimar (Goethe und Schiller, Bach, Liszt und Cranach haben hier gelebt und gearbeitet)
  • dienstältestes Planetarium der Welt in Jena
  • Skatstadt Altenburg

Streckenlogo:

Streckenlogo Thüringer Städtekette

Kommentare sind geschlossen.